.... nicht nur WIR beobachten unser Löcknitztal genau
.... nicht nur WIR beobachten unser Löcknitztal genau 

Mitgliederversammlung am 24.02.2023

 

Grünheide, 24. Februar 2023

 

Tätigkeitsbericht für das Jahr 2022

 

-Durchführung unserer MV am 20.05.22, Neuwahl des Vorstandes und der RK für 3 Jahre, Grundlage für die Weiterführung unserer erfolgreichen Arbeit im Löcknitztal wurde damit geschaffen, Pflege der ausgewählten Flächen zur Schaffung ausreichender Korridore zur Erhaltung der entsprechenden Biotopstrukturen

 

-Wanderung von der Großen Wallbrücke nach Klein Wall zur Fischtreppe am 07.05.2022, 5 Teilnehmer

 

-Unsere AE : Haasewiese – Grabenwiese – Doppelwiese & KB Wiese – Succisawiese – der Schlauch, insgesamt waren unsere Mitglieder 24 x und unsere Freunde 25 x bei den Einsätzen dabei, ca. 10 Mitstreiter je Einsatz, wichtig sind die Aktiven an den Motorsensen die immer schon ab 8.00 Uhr mähen, um nachher die Ruhe zu genießen, hervorheben möchte ich jene die bei mindestens 3 Einsätzen dabei waren: Gerhard Ziebarth, Bernd Heuer, Katrin Klippstein, Clemens Holtzendorff, Christian Köckritz und Jörg Gelbrecht als mein wichtigster Kontakt in die Außenwelt !

 

-Einsatz der Moorraupe der Fa. Meyer Luhdorf auf 4 Flächen, Preiserhöhung um fast das Doppelte, Gründe und Ausblick, hier Übernahme von 2 Flächen durch Flächenkauf des Naturschutzfonds, Moorraupe zukünftig über Gerd Haase in Auftragsarbeit

 

-Förderung: Der Verein hat einen 5-jährigen Vertrag bis 2026 über Vertragsnaturschutz im Lö’tal, dadurch gesicherte Einnahmen, Ausblick – ab 2023 2 Flächen weiniger durch Eigentumswechsel und Übernahme der Pflege durch den neuen Eigentümer

 

-Weitere Tätigkeiten des Vorstandes: Absicherung der Gemeinnützigkeit durch die Bestätigung des Finanzamtes per Freistellungsbescheid, Aktualisierung der Eintragung im Vereinsregister beim Amtsgericht, Besuch beim Notar

 

-Unsere Internetseite: bisher habe ich alles in Eigenregie gemacht, Anregung zur weiteren Diskussion – welche Ziele sollen mit einem Internetauftritt des Vereins verfolgt werden

 

-Zusammenarbeit mit dem Naturschutzfonds: hier einen aktiven Partner zu haben wirkt sich positiv auf die allgemeinen Ziele der Naturschutzarbeit im Tal aus, wichtig ist immer, dass überhaupt etwas passiert und nicht wer es tut – natürlich immer naturschutzfachlich in der richtigen Richtung, Zusammenarbeit soll intensiv fortgeführt werden

 

-Begleitung der Zusammenarbeit zwischen Frau Köplin und Fam Montag: hier bietet der Verein jederzeit Unterstützung an, der Verein befürwortet und fördert natürlich auch diese privaten Interessen die gleichzeitig aktive Naturschutzarbeit im Löcknitztal bedeuten, eine Etablierung eines landwirtschaftlichen Betriebes mit der Zielrichtung Naturschutzarbeit würde ein weiteres Standbein sein, (Verein, LFB, Naturschutzfonds; landwirtschaftlicher Betrieb, sonstige private Initiativen)

 

Weitere Exkursioen: keine – leider – gerade diesen Punkt konnte ich bisher nicht ausfüllen, auch der Vorstand benötigt hier Unterstützung von außen, dazu passend: hier Originalzitat aus dem Tätigkeitsbericht vom 20.05. für die Jahre 2018-2021

 

 

Kassenbericht für das Jahr 2022

 

Kassenbericht 2022 der Interessengemeinschaft Löcknitztal e.V.

             

Übertrag aus 2021

 

 

 

Betrag

Vorjahr

Kassenstand Sparkasse zum 31.12.2021 (Kto 31350187220)

13.939,48 €

12.261,08 €

Gesamt

 

 

 

 

13.939,48 €

12.261,08 €

         

 

 

Einnahmen 2022

 

 

 

Betrag

Vorjahr

Mitgliedsbeiträge

 

 

 

436,00 €

436,00 €

Spenden

 

 

 

 

30,00 €

830,00 €

Land Brandenburg

 

 

 

6.056,31 €

5.253,45 €

Gesamt

 

 

 

 

6.522,31 €

6.519,45 €

         

 

 

Ausgaben 2022

 

 

 

Betrag

Vorjahr

Kontogebühren

 

 

 

116,53 €

116,33 €

Vereinskosten (Verpflegung, Raummiete)

 

60,00 €

-

Notarkosten

 

 

 

 

83,36 €

-

Anschaffungen*

 

 

 

163,51 €

125,70 €

Benzin+ Öl (Kosten Motorsensen)

 

 

60,11 €

95,53 €

Ersatzteile/Reparatur/Wartung

 

-

37,43 €

Exkursion(en)

 

 

 

-

-

Internetseite 1&1 MyWebsite

 

 

95,69 €

83,88 €

Auftragsmahd

 

 

 

7.746,90 €

4.382,18 €

Gesamt

 

 

 

 

8.326,10 €

4.841,05 €

         

 

 

Saldo 2022

 

 

 

 

Betrag

Vorjahr

Kassenstand Sparkasse zum 31.12.2022 (Kto 31350187220)

12.135,69 €

13.939,48 €

Abschluss-Saldo 31.12.2022

 

 

12.135,69 €

13.939,48 €

             

*Arbeitsschutzausrüstung (Gehörschutz, Brillen)

   

 

 

 

 

 

 

 

 

Im Vergleich zum Vorjahr sank das Guthaben um 1803,79 €. Nachdem es im Vorjahr 2021 um 1.678,40 € gestiegen war, erreichte es somit etwa wieder den Stand vom Jahr 2020.

Das Gesamtguthaben der IG Löcknitztal e.V. zum 31.12.2022 beträgt 12.135,69 €.

 

Der Verein hat ein Vereinskonto bei der Sparkasse Oder-Spree mit der Konto-Nummer 3135087220 (DE66 1705 5050 3135 0872 20). Es wird keine Kasse geführt. Der Verein hat kein Bargeld.

 

Dem Verein wurde nach Einreichung der Steuerunterlagen für die Jahre 2019 bis 2021 mit dem Bescheid des Finanzamtes Frankfurt (Oder) am 3. Juni 2022 die Weiterführung des steuerbegünstigten Status der Gemeinnützigkeit mit dem Zweck: „Förderung des Naturschutzes und der Landschaftspflege“ bestätigt.

 

Ausgaben 2022

Der Verein hat 8.326,10 € ausgegeben. Das bedeutet, im Vergleich zum Vorjahr wurden rund   3.485 Euro mehr ausgegeben. 3.364 € sind davon Mehrausgaben für die Auftragsmahd.

Neben den Arbeitseinsätzen und damit der Erfüllung unserer Verpflichtungen im Vertragsnaturschutz fand nach Coronapause wieder die jährlich vorgeschriebene Jahreshauptversammlung statt. Unser langjähriger Vereinsvorsitzender Gerhard Ziebarth wurde verabschiedet und ein neuer Vorstand gewählt. Der kleine Imbiss dieser Veranstaltung schlug mit 60 € zu Buche. Die Kosten für den Notar zur Beglaubigung der Änderungen betrugen 83,36 €. Die öffentliche Wanderung durchs Löcknitztal Anfang Mai verursachte keine Kosten. Die Kosten für Benzin für die Motorsensen, welche für die Mäharbeiten benötigt werden, betrugen 60,11 €. 163,51 € wurden für die Anschaffung von Gehörschutzeinrichtungen und Schutzbrillen ausgegeben. Eine wichtige Investition, die schon lange überfällig war. 

Die Auftragsmahd wurde direkt mit der Firma Meyer-Ludorf abgewickelt. Es konnten 2022 wieder vier Wiesen mit einer Gesamtfläche von 2,55 ha im Auftrag der IG Löcknitztal e.V vom Bewuchs befreit werden. Dafür wurden 7746,90 € überwiesen.  Die Dokumente zur Beauftragung, Durchführung und Abnahme der Mäharbeiten liegen vor.

 

Kosten für Internetseite und Kontogebühr:

Die Vereins-Internetseite www.loecknitztal.de kostete beim Anbieter 1&1 bis August monatlich 6,99 €, dann 9,77 € und ab Oktober 10,00 €. Somit wurden dafür 95,96 € ausgegeben. Die Sparkasse LOS buchte für die monatliche Kontoführungsgebühr und Gebühren für den Zahlungsverkehr im laufenden Jahr 116,53 € ab. Die Kosten für Internet und Konto sind vergleichbar mit den Ausgaben des Vorjahres.   

 

Einnahmen 2022

Die Einnahmen von 6.522,31 € entsprechen den Einnahmen des Vorjahres und setzen sich zusammen aus den Mitgliedsbeiträgen, der Zuwendung für den Vertragsnaturschutz vom Land Brandenburg über 6.056,31 € (rund 803 € mehr als 2021) und einer Spende über 30 € von   Vereinsmitglied Nico Brunkow (800 € weniger an Spenden als im Vorjahr).

 

Der Verein hatte Anfang 2022 27 Mitglieder. Der Jahresbeitrag beträgt 20,00 €. Ein Mitglied ist beitragsbefreit. Zwei Mitglieder haben den Jahresbeitrag nicht überwiesen, ein weiteres Mitglied noch den ganz alten Beitrag von 16,00 €. Damit ergeben sich für 2022 Beitragseinnahmen von 436,00 € (21 x 20,00 €, 1 x 16,00 €). Das ist der gleiche Betrag wie im Vorjahr.

 

Mitgliederzahl:

2 Mitglieder werden seit der Jahreshauptversammlung nach vorheriger Information durch den Vereinsvorsitzenden nicht mehr als Vereinsmitglieder geführt.  Zum Jahresende 2022 sind somit 25 Mitglieder in der IG Löcknitztal e.V. aktiv.          

 

Grünheide, den 12.02.2023   

Katrin Klippstein (Kassenwart)

Protokoll der Mitgliederversammlung

                                                                                     Interessengemeinschaft Löcknitztal e.V.

 

 

           Ablaufprotokoll der 1.ordentlichen Mitgliederversammlung

           vom 24.02.2023, Robert-Havemann-Klubhaus

 

  • TOP 1, Eröffnung der MV durch den Vorsitzenden um 18.00 Uhr
  • TOP 2, Wahl des Versammlungsleiters, B. Ziebarth schlug sich selbst vor, weitere Vorschläge gab es nicht, Abstimmung war einstimmig dafür.

Es erfolgte ein Antrag auf Änderung der bisher vorliegenden Tagesordnung. Die dann aktualisierte Tagesordnung wurde vom Vorsitzenden verlesen und zur Abstimmung vorgelegt. Die neue Tagesordnung wurde einstimmig angenommen.

  • TOP 3, Bericht über die Aktivitäten und der Arbeit des Vorstandes, verlesen durch den Vorsitzenden
  • TOP 4, Kassenbericht, vorgetragen von der Kassenwartin K. Klippstein
  • TOP 5, Bericht der Revisionskommission, verlesen durch Herrn Schewe, durch die RK wurde die Entlastung für das Jahr 2022 empfohlen
  • TOP 6, Diskussion über die 3 Berichte, insgesamt wurden drei positive Wortmeldungen abgegeben.

Herr Schewe kündigte an, nach Ablauf seiner Wahlperiode nicht mehr für die RK zu kandidieren.

Die Abstimmung zur Entlastung war einstimmig dafür.

  • TOP 7, Aufnahme neuer Mitglieder, Frau Linda Montag wurde von 13 anwesenden Mitgliedern des Vereins mit 12 Ja Stimmen und einer Enthaltung in den Verein aufgenommen.
  • TOP 8, durch den Vorsitzenden wurden die Termine der AE genannt.

Hinweis der Nutzung unserer Internetseite für anstehende Termine und allgemeine Informationen.

Schwerpunkt soll neben unseren AE wieder die Vereinsarbeit in Form von Exkursionen und anderen Veranstaltungen werden, Vorschläge aller Art sind willkommen und wurden als sehr wünschenswert erbeten.

 

Hans Joachim Börner machte mit einem speziellen Vortrag auf offensichtlich zukünftig erwartbare Probleme aufmerksam.

Die Thematik befasste sich mit dem besonderen Schutz des Lebensraumes Wasser, seiner Pflege als Ökosystem, seiner ökologischen und artgerechten Bewirtschaftung, der wissenschaftlichen Dokumentation und seiner überregionalen Bedeutung insbesondere auch außerhalb unseres Vereinsgebietes.

Er informierte auch darüber, dass ein Projekt in Vorbereitung ist das mit bestimmten Ökosystemdienstleistungen untersetzt werden soll und das unter bestimmten Voraussetzungen auch mit EU Mitteln gefördert werden kann.

Die gesamte MV nahm die interessanten Informationen und Zusammenhänge zur Kenntnis. Es bestand eine einhellige Meinung bezüglich der Wichtigkeit des Schutzes unseres Lebensraumes Wasser.

Der Vorstand schlug vor, zusammen mit Herr Börner weitere Schritte zu besprechen, um für den Verein eine gemeinsame Position nach außen einzunehmen. Zunächst wird Herr Börner konkrete Projekte vorlegen. Nachfolgend soll festgelegt werden, ob und vor allem wie der Verein aktiv werden kann.

Es kann zum jetzigen Zeitpunkt nicht eingeschätzt werden, ob hierfür auch eine Satzungsänderung nötig ist.

  • TOP 9, Pause und treffen am Buffet
  • TOP 10, Jörg Gelbrecht trug seinen wunderschönen Vortrag über die Schönheiten im Löcknitztal vor.

Die dort gezeigte Artenvielfalt ist auch ein besonderer Ausdruck unserer jahrelangen aktiven Arbeit auf den Wiesenflächen im Tal.

Vielen Dank an dieser Stelle im Namen des gesamten Vereins.

  • TOP 11, Wortmeldungen oder Hinweise waren nicht mehr zu verzeichnen, der Vorsitzende beendete die MV gegen 21.30 Uhr

 

Bernd Ziebarth

Vorsitzender IG Löcknitztal e.V.

Druckversion | Sitemap
© IG Löcknitztal e.V.