Algen

Bearbeiter der Phytoplankton Proben aus der Löcknitz (Proben aus Kienbaum und Klein
Wall):
Katrin Preuß & Helgard Täuscher
IGB; taeuscher@igb-berlin.de


Bearbeiter der Phytobenthos-Proben aus der Löcknitz bei Klein Wall:
Dr. Lothar Täuscher
Institut für angewandte Gewässerökologie GmbH
Schlunkendorfer Straße 2e
14554 Seddiner See
lothar.taeuscher@iag-gmbh.info


Außerdem wurde in den Benthos-Proben für die Kieselalgenerfassung durch Dr. Ilka
Schönfelder 13 weitere limnische/benthische Algen nachgewiesen, die in den Proben, die
durch H. Täuscher, Preuß & L. Täuscher bearbeitet wurden, nicht vorhanden waren. Diese
Teilliste ist am Ende angefügt.

 

Anmerkung
Bei den Mikroalgen gibt es nur für die Großgruppen (Abteilungen/Stämme bzw. Klassen)
deutsche Namen. Die Gattungen und Arten werden nur mit wissenschaftlichen Namen
benannt.
Deshalb soll die folgende Zusammenstellung die Zuordnung der Ordnungen in den Artenlisten zu den entsprechenden Großgruppen erläutern:
(vgl. auch:
TÄUSCHER, L. (2010): Definition und Übersicht der „Algen“ („Organisationstyp Phycophyta“) und Algen-
Großgruppen. – Botanischer Verein von Berlin und Brandenburg, Arbeitsgruppe „Untersuchung der Algen-
Besiedlung im Land Brandenburg“.
http://www.botanischer-verein-brandenburg.de/fileadmin/user_upload/pdf/Algen_UEbersicht.pdf )

 

 

 

Ökologische Bewertung der planktischen und benthischen Mikroalgen-Besiedlung
der Löcknitz

Die gefundenen planktischen und benthischen Mikroalgen indizieren in der Löcknitz bei
Kienbaum und Klein Wall nährstoffreiche (eutrophe) Verhältnisse mit einer mäßigen
organischen Belastung (beta-mesosaprob).

Algen
Artenliste_Algen.pdf
PDF-Dokument [160.5 KB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© IG Löcknitztal e.V.